Edamer – Massenkompatibler Langweiler

von | Aug 29, 2017 | Küchenallerlei | 0 Kommentare

Mit der Überschrift ist eigentlich schon alles gesagt. Doch, wie fast jedes Lebensmittel, hat auch der Edamer seine Geschichte zu erzählen.

Bereits im Mittelalter wurde der Edamer in dem kleinen Städtchen Edam am Ijsselmeer hergestellt. Jedoch benutze man zu diesem Zeitpunkt ausschließlich Rohmilch, was dem Edamer einen herben Charakter verlieh. Damals und heute lag die Reifezeit bei 6 – 8 Wochen und der Edamer war sehr lange haltbar. Die lange Haltbarkeit lag darin, dass der Edamer in abgerundete Kreise geformt wurde und anschließend mit rotem Paraffin überzogen wurde. Insbesondere auf längeren Schiffspassagen war der Edamer als Lebensmittel beliebt, da er die schier unendlichen Reisen unbeschadet überlebte. Und so brachten die Holländer diesen Käse auch in die entlegensten Winkel der damaligen Landkarte. Zwischen dem 14. und 18. Jahrhundert avancierte der Edamer weltweit zu der beliebtesten Käsesorte und lief sogar dem Gouda den Rang ab. Durch die Reise- und Entdeckerlust der Holländer wurde auch das Rezept weitergegeben, so dass der Edamer bis heute nicht nur in Holland sondern auch in den USA, Deutschland und in teilen Südamerikas produziert wird.

Feines Mahl - Edamer

Mit der Industrialisierung wurde die Rohmilch, die den Geschmack des Edamers ausmachte, durch langweilige pasteurisierte Milch ersetzt. Nur noch wenige Käsereien, die auf reine Handwerkskunst setzen, verarbeiten zur Herstellung des Edamers Rohmilch. Heute wird der Edamer industriell in große Blöcke gepresst und häppchenweise dem Verbraucher zugestellt.

Der Edamer kommt heute geschmacklich fad und massentauglich daher und gilt als einer der umsatzstärksten Käse. Die Beliebtheit erklärt sich wohl dadurch, dass der Edamer sich sehr gut zum Reiben und Überbacken eignet und insbesondere bei Käse, die über ein kräftiges Aroma verfügen, doch sehr viele die Nase rümpfen. Die Franzosen nennen der Edamer abschätzend „Käse für alle Jahreszeiten“. Gewürfelt passt der Edamer gut zu einem charakterlosen Wein, hier haben sich zwei gesucht und gefunden. In Restaurants findet man den Edamer auf einer lieblos zusammengestellten Käseplatte. Fazit: essbar, aber langweiliger Mainstream.

Werbepartner

Hier werben?

Werbung

Neuigkeiten & Infos
Zur Newsletteranmeldung - Button
Folge uns auf
Man findet uns auch auf
Werbepartner

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com